Direktversicherung – Eine gute Möglichkeit zur Altersvorsorge

old couple resting

Gerade im Hinblick auf die Zukunft im Alter ist es wichtig, sich rechtzeitig Gedanken zu machen und vorzusorgen. Wer sich mit diesem Thema schon beschäftigt hat, wird festgestellt haben, dass er viele unterschiedliche Möglichkeiten hat. Jede sollte den persönlichen Anspruch prüfen und Vor- und Nachteile abwägen.

Verstecktes Sparen

Unter einer Direktversicherung versteht man eine Kapital- oder Lebensversicherung, welche der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer anlegt. Hierbei wird vom Arbeitnehmer ein Teil des Bruttogehaltes eingespart (Gehaltsumwandlung).

Eine Versicherung mit großen Sparmöglichkeiten!

Es gibt die Möglichkeit, dass der Arbeitgeber sich an der Zahlung beteiligt. Dies erhöht natürlich die Attraktivität dieser Versicherungsart enorm. Hierauf sind keine Steuern zu entrichten. Es können im Jahr 2012 für die Versicherung 2.688 € steuerfrei eingezahlt werden. Mit Rentenbeginn wird das Angesparte wie eine Rente lebenslang ausgezahlt.

Möglich ist ebenfalls, die Direktversicherung mit dem Riester-Modell fördern zu lassen. Allerdings ist diese dann leider auch vollständig einkommenssteuerpflichtig. Im Falle, dass der Arbeitnehmer die eingezahlte Summe nicht mehr erhalten kann, werden normalerweise die Hinterbliebenen als bezugsberechtigt eingesetzt.

Vorteile für den Arbeitnehmer

  1. sie kann mit anderen Zusatzversicherungen kombiniert werden
  2. Ersparnisse bei der Steuer und bei den Sozialabgaben
  3. Mindestzins und Zinseszinseffekt
  4. sie kann bei Beschäftigungsende auf einen anderen Arbeitgeber übertragen – bzw. auf den Arbeitnehmer überschrieben werden
  5. sie ist pfändungssicher und wird nicht auf das Arbeitslosengeld I und II angerechnet
  6. der Versicherte kann über die Art mitentscheiden
  7. ggf. Unterstützung durch den Arbeitgeber

Nachteile für den Arbeitnehmer

  1. der Arbeitnehmer kann den Vertrag nicht kündigen oder beleihen
  2. die Auszahlung wird komplett versteuert
  3. die Rente wird erst ab dem 60. Lebensjahr ausgezahlt (für geschlossene Verträge im Jahr 2012 erst ab dem 62. Lebensjahr)
  4. die Versicherung kann nur bei einer Haupttätigkeit abgeschlossen werden.

Vorteile für den Arbeitgeber

  1. Lohnnebenkosten werden eingespart
  2. geringer Verwaltungsaufwand
  3. keinerlei Ansprüche an den Arbeitgeber
  4. keine Rückstellung (Arbeitnehmer hat keine direkten Ansprüche an den Arbeitgeber)

Kommentare

Kommentare