Schon jetzt ans Alter denken

Karrenzzeit in der Pflegeversicherung

Frühzeitig über das Alter nachdenken, dazu raten immer mehr Experten? Doch will man als Arbeitnehmer, der mitten im Leben steht, tatsächlich darüber nachdenken, was in 30 Jahren ist? Leider sollte dies gemacht werden, da ein zu spätes Handeln schnell dazu führen kann, dass im Alter eine hohe finanzielle Lücke entsteht. Deshalb sollten sich vor allem Menschen zwischen 35 und 45 Jahren einmal damit beschäftigen, wie ihre Vorsorge für das Alter aussieht. Dabei darf jedoch nicht nur an die finanzielle Vorsorge in Form von Lebens- oder Rentenversicherungen gedacht werden, sondern auch an die Gesundheitsvorsorge.

Hohe finanzielle Belastungen bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit

Ein Grund, warum immer mehr Menschen in Altersarmut leben, ist, dass sie hohe Kosten für die gesundheitliche Pflege aufbringen müssen. Dabei muss es nicht immer der Fall sein, dass die Personen in einem teuren Pflegeheim untergebracht sind. Wer aber mindestens zweimal am Tag Hilfe für die körperliche Hygiene oder im Haushalt benötigt, der kann in eine Pflegestufe eingestuft werden. Hierfür erhält man von Staat über die gesetzliche Pflegeversicherung zwar einen kleinen finanziellen Zuschuss, doch die Kosten sind bedeutend höher als die Einnahmen. Deshalb ist es wichtig, privat vorzusorgen. Mit einer privaten Pflegeversicherung kann gewährleistet werden, dass eine optimale Pflege vorhanden ist, ohne große finanzielle Belastung für den Betroffenen.

Frühzeitig an das Alter denken

Da die Lebenserwartung der Menschen immer höher wird, ist die Gefahr einer langen Pflegebedürftigkeit natürlich auch gegeben. Da hierfür das Kapital meist nicht angespart werden kann, sollte schon früh mit der eigenen Vorsorge begonnen werden. Je jünger man bei Versicherungsbeginn ist, desto geringer sind auch die Beiträge. Dies liegt natürlich daran, dass ein junger Versicherungsnehmer mehrere Jahre Zeit hat, seinen Beitrag einzuzahlen. Jeder, der über seine private Altersvorsorge nachdenkt, sollte die Themen Renten- und Lebensversicherung sowie Kranken- und Pflegeversicherung einbeziehen. Mehr Tipps zur Altersvorsorge sind in vielen Internetforen und Finanzseiten zu finden und jeder Arbeitnehmer sollte sich baldmöglichst damit beschäftigen und vorsorgen.

Kommentare

Kommentare